Rezepte der Wochen 11 & 12: Brokkoli-Salat

Brokkoli im Doppelpack- Das grüne Gemüse überzeugt gleich zweimal. Die Gewinnerrezepte der Woche 11 und 12 im Wettbewerb zur bewussten Ernährung und Verpflegung auf Boule-Turnieren kommen von  Julia Reimers und Claudia Ziegler – herzlichen Glückwunsch.

Zutaten für 10 Portionen:

  • 1000g Brokkol
  • 3 Paprika
  • 3 Äpfel
  • 90g Pinienkerne
  • 75ml Olivenöl
  • 45ml Essig oder Zitronensaft
  • 3TL Honig
  • 4TL Senf
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:
  • Brokkoli, Äpfel und Paprika klein hacken und alle Zutaten miteinander vermengen.
Variationen:
  • Statt Pinienkerne passen auch gut Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Walnüsse.
  • Statt Honig auch Agavendicksaft oder eine zuckerfreie Alternative möglich.

Warum hast du das Rezept ausgewählt?

Es ist super schnell zubereitet, kann an langen Spieltagen nicht schlecht werden -nur besser und schmeckt natürlich sehr gut.

Zutaten für 10 Portionen:

  • 2 Brokkoli (1000g)
  • 2 Packung Frühstücks-Bacon (in Scheiben)
  • 4 rote Zwiebeln
  • 2 EL Pflanzenöl oder Mayonnaise light
  • 1 TL Essig
  • nach Geschmack etwas Süße (Honig, Agavendicksaft, Zucker …)
  • 150 g Pinienkerne
  • 300 g getrocknete Cranberries (alternativ Rosinen)

Zubereitung:

  • Den Brokkoli in ganz kleine Röschen teilen.
  • Den Bacon sehr kross ausbraten, zwischen zwei Küchenrollentüchern
    entfetten und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit einem Messer in
    Stücke/Streifen drücken.
  • Die roten Zwiebeln abziehen und sehr fein würfeln.
  • Aus Öl, Essig, (ggf. Süße) und den
    kleingewürfelten Zwiebeln eine Marinade rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten.
  • Fertig gerührte Marinade über die Brokkoliröschen geben und den krümelig geschnittenen Bacon, die angerösteten Pinienkerne und Cranberries zugeben und alles gut verrühren. Evtl. noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Variationen:

  • Vegetarisch: den Bacon weglassen.

Warum hast du das Rezept ausgewählt? 

Habe diesen Salat, der sich erstmal ungewöhnlich anhört, schon des
öfteren gemacht und bin oft nach dem Rezept gefragt worden.

Er ist sehr leicht und bekömmlich, hat aber durch die Zutaten „Pfiff“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.