Boule Event in Hachen

Endlich geht es auch im Breitensportbereich wieder auf den Platz. Nach der langen Corona bedingten Pause war es möglich, in Hachen ein Boule Event mit einem Hygiene Konzept (dreimal G) anbieten zu können. Der Wetter Gott meinte es gut mit den 90 Teilnehmern, im folgenden meine Eindrücke aus Hachen.

Start war am Freitag ab 15 Uhr. Alle Teilnehmer/innen wurden vom Organisationsteam freudig empfangen und eingewiesen. Das Organisationsteam setzte sich aus Dirk Engelhardt, Norbert Koch und den Teilnehmern/innen des C-Trainer Seminars zusammen (18 Männer und eine Frau). Diese waren in der Woche zuvor zu einer 5 tägigen Lerneinheit zusammengekommen und haben das Boule Event genutzt, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Der Ablauf wurde auf Tafeln dokumentiert und es ging gleich los mit kleinen Aufwärmspielen, dem Eintragen in die workshops und dem Anmelden zum Supermelee Turnier.

Um 18 Uhr konnte zum ersten mal das gute und leckere Essen des Sport- und Tagungszentrums probiert werden, im Anschluss wurden die Teilnehmer von Dirk Engelhard (DPV Vize Inneres), Christoph Roderig (DPV Vize Sport) und Norbert Koch (von Boule Praxis, ehemaliger Bildungsreferent des DJK NRW) begrüßt. Neben der verbalen Einstimmung gab es gleich etwas auf die Ohren und damit den Brückenschlag zwischen Boule und Musik. Denn ohne Rhythmus, Spaß und Bewegung geht in beiden Bereichen gar nichts. Beschwingt ging es dann zur ersten Runde Supermelee inkl. Aufwärmgymnastik und ab ca. 21 Uhr ließ man den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

Sehr zu empfehlen ist in Hachen das Tennenfeuer, sollte man um 06:45 zum Schwimmen im Sorpesee aufbrechen wollen, sollte man das Feuer aber klein halten.

Als Ergänzung des Programms konnte das neue Boule Breitensport Sportabzeichen abgelegt werden. Das Orga Team hatte 33 Bahnen vorbereitet, die alle sehr anspruchsvoll zu spielen waren. Die Abnahme erfolgte auf den Bahnen 21 und 22, die in Hachen die “leichteren” waren, dabei aber wellig und hart. Wer hier sein Abzeichen errungen hat, kann darauf sehr stolz sein. An dem Wochenende wurden 23 Abzeichen errungen (2 mal Gold, 4 mal Silber und 17 mal Bronze). Ein großes Danke an das Bouleabzeichen Team Regina, Hanjo und Werner das jeden Teilnehmer/in bei der Abnahme unterstützte und motivierte.

Insgesamt gibt es nun 281 stolze Träger des Abzeichens. Wer sich dafür interessiert, schaut bitte hier: 

https://deutscher-petanque-verband.de/dpv-bsa-allgemein/

 

Die Workshops

Natürlich gab es die Boule Klassiker Legen und Schiessen. Aber eben nicht so wie immer, sondern mit pfiffigen Anregungen, Übungen und Spielen. Schuss auf Eisen mal auf eine Kugelstoßkugel, Legen als Tic-Tac-Toe Spiel, das Wikingerspiel als Schusswettbewerb, Donee treffen mit geschlossenen Augen und vieles mehr. Hier konnte jeder etwas finden, lernen und mit Spaß teilnehmen. 


 

Abgerundet wurden die workshops mit den Themen Frauenförderung, bewusste Ernährung, Regelkunde und Taktik. Damit blieben keine Wünsche offen, höchstens mehr Zeit, um alle Angebote wahrnehmen zu können.

 

Das Drumherum

Die Workshops und die vier Runden des Bouleturniers Bouleturnier sorgten für viel Freude, Begegnungen und Spaß. Damit aber nicht genug. Morgens ging es um 06:45 zum Schwimmen in den Sorpesee, nach dem Frühstück wurde durch Gymnastik der Sport eingeleitet und am Samstagabend gab es einen bunten Abend mit Grillen, Musik, Ehrungen und weiteren Spielen wie ein Boule Memory. Dazu eine Tombola, bei der die Anzahl der Boulekugeln in einem Bottich geschätzt werden sollte. Der DPV stiftete als Preis ein Wochenende in Hachen, Norbert Koch stellte als Preise Exemplare der Boulepraxis zur Verfügung, der Einsatz der Tombola ging als Spende an die Flutopfer in Ahrweiler.

 

Das Fazit

 

44 Stunden im modernem und schönem Sport- und Tagungszentrum Hachen. Ein tolles Orgateam rund um Dirk Engelhard, Norbert Koch, den werdenden C-Trainern, dem Boulesportabzeichen Team und vielen weiteren. Boule spielen, Boule lernen, Boule als verbindendes Element, dazu ein tolles Rahmenprogramm, freundliche Menschen und gute Laune. 

Der Termin für 2022 steht schon fest und ich kann das Event nur empfehlen.

Fotos und Bericht: Hein Fuhrmann (DPV Kommunikationsausschuss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.