Moderne Sportstätten 2022

Das neue Förderprogramm wurde veröffentlicht

Die Landesregierung hat ihr Programm zur Modernisierung vereinseigener Anlagen Mitte Juni veröffentlicht. Die Staatskanzlei stellt bis 2022 zusätzlich 300 Mill. Euro zur Verfügung. Maßnahmen zur Modernisierung, z.B. zur Instandsetzung, energetischen Sanierung, Barrierefreiheit, Digitalisierung, Geschlechtergerechtigkeit (Beleuchtung, Toiletten, …), Unfallvermeidung und –vorbeugung werden mit bis zu 90% gefördert; Förderbeträge ab 10.000,-€.

Interessensbekundungen mit Projektentwürfen und Kostenplanungen können ab sofort mit den örtlichen Stadtsportbünden oder Stadt-/ Gemeindesportverbänden abgestimmt werden. Auch die Kreissportbünde beraten.

Ab sofort finden vor Ort Abstimmungsprozesse statt, es gibt dezentrale Informationsveranstaltungen und ab 01.10.2019 können die geplanten Maßnahme mit Kosten- und Finanzierungsplanungen in das Förderportal des Landessportbundes eingetragen werden. Dann Priorisieren die Bünde die Antragslisten und die Staatskanzlei entscheidet über Förderungen und übersendet Informationen.  Ab 01.11.2019 wird die Antragsplattform freigeschaltet und die konkreten Zuwendungen können bei der NRW.Bank beantragt werden. Die Dateneingaben aus der Interessenbekundung werden automatisch übernommen. 

Ausführlichere Informationen finden sich hier.

Auch aus dem Breitensportausschuss bekommt Ihr jederzeit Unterstützung:

Heinz Zabel 
heinz.zabel@boule-nrw.de

Dirk Engelhard
dirk.engelhard@boule-nrw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.