Workshop zum Thema „Boule & Bike Guide “

Boulespielen und Radfahren ist eine großartige Kombination. Landschaften und Städte auf ausgewählten Wegen erfahren, Sightseeing, kulinarische Highlights, Gruppenerlebnis und Boule spielen – ein Urlaubstraum. Wir lassen diesen Traum wahr werden.

Dass das Thema Gesundheit in einer alternden Gesellschaft weit über die reine körperliche „Ertüchtigung“ hinausgeht, dürfte weitgehend bekannt sein. Neben den gesundheitlichen Effekten auf das Herz-Kreislauf-System beim Radfahren steht beim Boulespiel die koordinative Schulung im Fokus. Bewegung an der frischen Luft und der psycho-soziale Aspekt der gemeinsamen Betätigung in der Gruppe, sind jedoch das entscheidende Argument für das Format „Boule & Bike“. Dazu kommt noch, dass Menschen bei einer „Boule & Bike“ Tour den Einstieg in gesundheits-förderliche Lifetime-Sportarten finden können. 

Die Ausbildung zum „Boule & Bike Guide“, die vom BPV NRW angeboten und vom DPV anerkannt wird, erfolgt in Zusammenarbeit mit dem ADFC-NRW.

Alle Teilnehmer/innen erhalten einen „Boule & Bike Guide“ Ausweis in „EC-Kartenform“.

Ziel der Ausbildung

Eine Boule & Bike-Tour planen und durchführen. Durchführungstipps, Sicherheits-vorkehrungen nach dem Vorbild der ADFC-Tourenleiterausbildung, rechtliche Rahmen-bedingungen, ganz viel Spaß und Praxis sollen interessierte Boulespieler/innen dazu qualifizieren, selbst in ihren Vereinen, Städten, ADFC-Ortsgruppen, Betrieben, VHS-Kursen usw. Boule & Bike-Angebote durchzuführen.

Wir vermitteln den Teilnehmer/innen, dass das Format Boule & Bike mit unterschiedlichen Gewichtungen für unterschiedliche Zielgruppen angeboten werden kann:

  1. Bouletraining & E-Bike-Tour: Ein/e Bouletrainer/in fährt mit einer möglichst homogenen Gruppe von Menschen, die ihr Boulespiel verbessern wollen, verschiedene Bouleplätze oder Gelände an. Hier wird ein gezieltes, methodisch und didaktisch an die Gruppe und Orte angepasstes Training durchgeführt.

  2. Boule & Bike Turnier-Tour: Mit Teams oder Vereinen fahren wir drei verschiedene Plätze an. Eine Turnierserie auf völlig verschiedenen Böden an einem Tag! Dazu gibt es unterschiedliche Modi mit festen oder wechselnden Teams. Ein Zeitlimit bei den Partien ist sinnvoll. Als schönen Ausklang kann eine Einkehr mit Siegerehrung erfolgen.

  3. Schnupperboule mit dem E-Bike: Wir fahren mit interessierten Menschen im Rahmen einer attraktiven Radtour ein oder zwei Bouleplätze an, wo wir nach einer kurzen Einführung in das Boulespiel ein Mini-Turnier durchführen.

  4. Boule & Bike für Frauen: Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Frauen und wird selbstverständlich auch nur von Frauen angeboten. Die Ausrichtung der Tour orientiert sich, je nach Zielgruppe, an den Formaten 1-3.

Eine Kooperation mit dem ADFC-NRW ist bei den Formaten 3 und 4 angedacht. Die Formate 1 und 2 werden durch den BPV NRW angeboten. Für das Format 1 ist eine Trainerlizenz im Boule Voraussetzung. Alle anderen Formate fallen auch in den Tätigkeitsbereich der Boule-Breitensport- C-Trainer/innen. Eine Lizenz ist aber nicht zwingend notwendig.

Zielgruppe/ Adressat/innen:

Vom „Hobby-Bouler mit Rad“ bis zur „hobbyradelnden Bouletrainerin“.

 

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse zum Regelwerk und zur Spieltechnik beim Boule. Radtouren mit dem E-Bike von 30-50 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 18 km/h – durchhalten. Das Tragen eines Fahrradhelms wird bei unseren Touren ausdrücklich empfohlen.

Ablauf:

  • Pandemiegerecht wird das komplette Seminar unter freiem Himmel abgehalten. Nicht geimpfte Teilnehmer/innen werden gebeten, am Morgen vor dem Seminarbeginn einen COVID-Schnelltest durchzuführen.
  • Treffpunkt: Samstag 9.30 Uhr am Mühlenhof in Münster. Hier befindet sich das Gelände des KfK-Münsters, Sanitäre Anlagen sind vorhanden, am Mühlenhof besteht die Möglichkeit mit dem Wohnmobil/Wohnwagen für eine Nacht zu verbleiben.
  • Samstag werden wir mit einer kurzen Einweisung zum Radfahren in der Gruppe beginnen und es werden die Materialien für den Tag auf die Satteltaschen verteilt, oder auf dem ADFC Leih-Lastenrad untergebracht. Die nun folgende Tour (ca. 40 km, 9.30-17 Uhr) wird als „Bouletraining & E-Bike-Tour“ durchgeführt. Sie führt uns über Mecklenbeck und Bredenbeck nach Senden. Dort gibt es bei Grothues-Potthoff Catering, einen tollen Bouleplatz und Toiletten. Der Rückweg führt uns am Dortmund-Ems-Kanal entlang über Amelsbüren und Hiltrup zurück zum Mühlenhof.
  • Am Abend (18-19.30 Uhr) werden wir einen theoretischen Teil von 90 Minuten am Mühlenhof anbieten. Wer dann noch Lust hat, kann bis zum Sonnenuntergang auf der schönen Anlage des KfK-Münsters die ein- oder andere Partie spielen.
  • Boule & Bike Tourvorschläge können von interessierten, Boule & Bike – begeisterten Menschen über Plattformen wie Komoot oder Naviki eine weite Verbreitung erfahren. Wir zeigen Euch wie das geht.
  • Kann man über QR-Code Rallys oder andere Ideen das Smartphone sinnvoll einsetzen? Dazu werden wir einige kreative Ideen vorstellen.
  • Am Sonntag beginnen wir um 9.30 Uhr mit einer „Boule & Bike Turnier-Tour“. Der erste Halt wird an der wunderschönen Anlage auf den Aaseeterrassen sein. Danach geht es über die Promenade zum Wienburgpark und durch den Boniburger Wald nach Telgte. Ein Eis auf dem Marktplatz in Telgte und dann zum Mittagessen zu „Hannes am Herd“. Hier wartet ein hervorragender Bouleplatz und eine gute vegetarische Küche auf uns. Den Abschluss bildet die Radtour über den legendären Radweg R1 an den Ufern der Werse (ca. 50 km, 10-17 Uhr).

Eure Dozent/innen:

Janne Jürgens:         
Sportlehrerin, Tourenexpertin und passionierte Boulespielerin.

Andreas K. Bittner:  
Zertifizierter TourGuide ADFC. Berater Bett & Bike und „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“.

Henry Jürgens:        
Sportlehrer, DPV-Petanque-Trainer, Mitglied im Breitensportausschuss NRW.

Leistungen:

  • Seminarleitung über 2 x 8 Stunden
  • Handout über alle Inhalte und Bereitstellung aller Übungsmaterialien.
  • „Boule & Bike Guide“ Ausweis nach erfolgreich absolviertem Seminar.
  • Verpflegung: „Kaffee & Kuchen“ bei Grothues Potthoff (Samstag) und „lecker Mittagessen“ bei Hannes am Herd (Sonntag).

Termin:  3-4. 07. 2021 /  Maximale Teilnehmerzahl:   12  /  Kostenbeitrag:    25,- €